Aktueller Goldpreis
in Gramm
Aktuelle Edelmetallpreise
Material Gramm in Euro Feinunze in Euro
Gold 35,26 EUR 1.092,94 EUR
Silber 0,47 EUR 14,45 EUR
Platin 26,80 EUR 830,68 EUR
Palladium 25,52 EUR 791,17 EUR
 
 

Das Edelmetall Platin

Platin ist ein grau-weißes, schweres und dehnbares Edelmetall. Da es äußerst korrosionsbeständig ist, wird es vor allem in der Schmuckindustrie, zur Herstellung von Katalysatoren und Zahnimplantaten verwendet.
Der weltgrößte Platinförderer ist Südafrika, gefolgt von Russland. Kleinere Vorkommen findet man in den USA und Kanada. Bemerkenswert ist, dass nur in Südafrika das Edelmetall Platin in reinen Platinbergwerken abgebaut wird. Dem Platin ähnliche Metalle sind Osmium, Palladium, Rhodium und Ruthenium.

Geschichte
Die Indios benutzten dieses Edelmetall bereits vor der Entdeckung Südamerikas. Der Name "Platin" leitet sich von dem spanischen Wort "plata" (Silber) ab. Da Platin wie Gold im Feuer nicht anlief, wurde es oft zu Goldfälschungen verwendet, die spanische Regierung erließ daraufhin ein Exportverbot. Da der Schmelzpunkt von Platin bei 1772 Grad Celsius liegt, konnte es erst im 19. Jahrhundert, als Wasserstoff zur Verfügung stand, geschmolzen werden.

Gewinnung

Reines metallisches Platin wird heutzutage fast nicht mehr abgebaut, außer Südafrika. Platin wird meistens in Kupfer- und Nickelbergwerken als Nebenprodukt abgebaut. Da die Nachfrage die Förderung übersteigt, wird ein großer Teil der Nachfrage durch Recycling ausgeglichen.

Anwendungsgebiete
Neben der Schmuckindustrie wird Platin auch für Herzschrittmacher, Heizleiter, Brennstoffzellen, Thermoelemente und Schreibfedern verwendet.
Auch in der pharmazeutischen Industrie wird Platin als Medikament in der Chemotherapie gegen Krebserkrankungen eingesetzt.
Der Großteil der Jahresproduktion jedoch geht in die Automobilindustrie, da Platin als Katalysator unverzichtbar ist.
Da Platin weitaus seltener als Gold vorkommt, hat es auch eine hohe Wertbeständigkeit und wird dafür gerne in der Schmuckindustrie verwendet.
Mehr als 10 Prozent des Platins werden in der Computerindustrie für die Herstellung von Festplatten eingesetzt. Da die Nachfrage nach Platin seit mehreren Jahren das Angebot übersteigt und durch die neuen Abgasnormen der Eu muss weiterhin mit steigenden Platinpreisen gerechnet werden.
Der bestehende Engpass von Platin ist vor allem auf die Automobilindustrie zurückzuführen und konnte nur dadurch ausgeglichen werden, dass Russland größere Mengen förderte und auf dem Weltmarkt verkaufte.

Weltweite jährliche Förderungen in Tonnen
Südafrika 140
Russland 70
Kanada 18
USA 4,2
Kolumbien 1,4
Simbabwe 1,3

In den letzten Jahren erfreut sich das Edelmetall Platin großer Beliebtheit in Anlegerkreisen, gilt es doch wie Gold und Silber als sicherer Hafen in finanziellen Krisenzeiten.
 
Edelmetallkurse
 
© goldpreis-in-gramm.de 2017
Sie befinden sich auf der Seite: Edelmetall Platin - Geschichte, Gewinnung und Anwendungsgebiete